IREMIA-Kapellen
IREMIA-Kapellen

"Ikone" kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Bild, Abbild". Sie sind kirchlich geweiht und haben für die Theologie und Spiritualität eine große Bedeutung.

Dargestellt werden vor allem Christus, Maria, Heilige und biblische Szenen.

 

Bei der Betrachtung einer Ikone entsteht ein intensives Gefühl der Verbundenheit

zu Gott und seiner Gegenwart.

 

Die Ikonenmalerei unterliegt einem vorgegebenen Kanon,

nach dem sich alle Ikonenmaler richten müssen.

Die Nachbildung einer Ikone wird als religiöses Handwerk angesehen

und der Schreibende als Werkzeug Gottes.

Selbst die Farben haben eine bestimmte Bedeutung.

Das Gold beispielsweise symbolisiert den Himmel bzw. das göttliche Licht.

Eine Ikone kann daher eine wertvolle Bereicherung unseres christlichen Glaubens sein.

Handgemachte Ikonen:

Diese Ikonen sind etwas ganz Besonderes. Sie sind handgemalt von der Künstlerin Paraskevi Sabbidou in der Nähe des Heiligen Berges "Athos" in Griechenland.

Jede von ihnen ist ein Unikat und wird mit größter Hingabe und Sorgfalt

auf handbearbeitetes Kastanienholz gemalt.

Die Künstlerin arbeitet mit uralter "Eitempera-Technik"

(ausschließlich natürliche Farbpigmente mit Ei gebunden)

und mit echtem 24-karätigem Gold.

Die Artikelnummern werden angezeigt beim Anklicken

des jeweiligen Bildes.

Die Abmessungen und Preise finden Sie in der Rubrik "Preislisten".

Kunstdruck-Ikonen:

Die byzantinischen Ikonen sind mit einem Kunstdruckverfahren hergestellt.

Der Druck wird von Hand auf das Holz aufgezogen.

Die aufwändigen Verzierungen sind ebenfalls Handarbeit.

Die Ikonen führen wir in zwei Größen.

Die Artikelnummern werden angezeigt beim Anklicken

des jeweiligen Bildes.

Die Abmessungen und Preise finden Sie in der Rubrik "Preislisten".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IREMIA-Kapellen